Orangata
2017
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

    Ich lese








                                                                Ich sah






















     


     










    Letzte Kommentare:
    Torsten:
    Tja, mir ist es, glaube ich, so noch nicht pa
    ...mehr

    Clara Himmelhoch:
    Was habe ich falsch gemacht? Ich wollte es mi
    ...mehr

    :
    Jep, Danke für den Tipp, Hattinger half dabei
    ...mehr

    Georg:
    Gerade runtergeladen, nehme ich heute auf Arb
    ...mehr

    Georg:
    Genau das hatten wir hier auch mal ein paar W
    ...mehr

    rosiE:
    ja kenn ich, da rührt man sich nicht vom flec
    ...mehr

    Georg:
    Dauert jetzt aber schon ganz schön lange...
    ...mehr

    Clara Himmelhoch:
    Das erinnert mich sofort an meinen ersten Wes
    ...mehr

    Georg:
    33 Euro pro Person in der Woche für Lebensmit
    ...mehr

    Georg:
    "Warum geht es immer nur um Geld?" Die Frage
    ...mehr

    Statistik
    Einträge ges.: 705
    ø pro Tag: 0,2
    Kommentare: 765
    ø pro Eintrag: 1,1
    Online seit dem: 20.08.2007
    in Tagen: 3718

    Blogeinträge (themensortiert)

    Thema: Alltag

    DHL Story ......

    ...dauerte halt länger , dauert ewig. Jeden Tag checkte ich DHL App, am Samstag, ich traute meine Augen nicht, wurden die ersten fünf Wasserkisten ins Zustellfahrzeug geladen ( 10:02 Uhr). Wir waren alle zu Hause, also kein Problem, ohnehin helfen wir uns im Haus gegenseitig, irgendwer hätte eh die Kisten schon angenommen. Kurz vor 15 Uhr checkte ich die App noch einmal : " Der Kunde war nicht zu Hause, die Ware wird im nächsten Postamt deponiert". Es hat nicht einmal geklingelt, ihr hättet mich nicht fluchen hören wollen. Telefonate in die Zentrale folgten, eine Zweituustellung wurde online geordert. Am Dienstag , dem Tag an dem sie erfolgen sollte, erfolgte sie natürlich nicht. Lange Rede, kurze Handlung, ich habe sie heute ( 5x12kg =60kg ) mit dem Taxi abgeholt. Danke DHL für nichts.

    Orangata 09.07.2015, 13.52 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

    Irgendwie schräg

    Orangata 16.04.2015, 13.27 | (0/0) Kommentare | PL

    Falscher Film

    Einkaufen vor einem Wochenende, welches als erstmals warm angekündigt wird, ist so, als sei man in den falschen Film gegangen.
    Die Leute um mich herum kaufen Unmengen an Fleisch und Bratwürsten, Ketchup und Fertigsalaten. Seltsam.

    Zu Hause angekommen läuft das Kontrastprogramm, Pizzateig herstellen, selbst belegen. Aus dem Restteig Brötchen backen.
    Creme brulee herstellen aus Milch, Sahne, Eigelb und Zucker. Nach sechs Stunden Wartezeit ist sie endlich fest und wird dann mit dieser wahnsinnig toll knackenden Zuckerschicht überzogen. Der Zucker wird relativ gleichmäßig über die Creme gestreut und dann mit dem Brenner karamellisiert. 

    Orangata 12.04.2015, 17.58 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

    Läuft

    Ich lese täglich im Internet, bin nur zu faul zum Schreiben.
    Letzte Woche waren bei uns 11 (!) Kollegen krank, was das dann für die Anwesenden bedeutet könnt ihr euch vorstellen.
    Mal sehen wie es diese Woche aussieht, aktuell stehen zwar nur drei Kranke auf dem Vertretungsplan, aber was noch nicht ist, kann ja noch werden.
    ...weiterlesen

    Orangata 01.03.2015, 18.09 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

    Hamsterrad

    Letzte Woche hatten wir Projektwoche. Ich hatte wie jedes Jahr etwas außerhalb der Schule organisiert, da ich finde, in der Schulest man eh immer lange genug.
    Für mich war es ein bisschen mit "Fremdschämen" verbunden, da ich finde, dass man nicht mit labbriger Jogginghose und Stoffturnschuhen ( im Winter ) die Wohnung verlassen sollte. Sechzehnjährige Jugendliche scheinen dies aber anders zu sehen.
    Auch meine Organisation stieß nicht unbedingt immer auf ein positives Echo, waren doch einige, zwar nur wenige, der Meinung, dass man alle 10 Minuten eine Pause einlegen könne.
    Irgendwie seltsam finde ich es schon, weil ich definitiv nicht so war. Über das eine oder andere Angebot hätten wir uns damals gefreut.
    Abgehakt, vorbei.

    Orangata 28.01.2015, 15.47 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

    Filmempfehlung

    Bei SPON gent es ja jede Woche einen Film zu sehen.
    Der Film "Trust - Die spur führt ins Netz" ist wirklich sehenswert, zeigt er doch die Gefahren von Internetbekanntschaften für Jugendliche auf.

    Orangata 18.01.2015, 16.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

    Nebensächlichkeiten

    Aufgeräumt und dabei hässliches, altes Geschirr entsorgt. Abgelaufene Lebensmittel ebenfalls ( Mindesthaltbarkeitsdatum war 2013 abgelaufen :-) ), dadurch wieder etwas mehr Platz.
    Keine neue Jacke online bestellt, obwohl ich fest entschlossen war, nachdem ich am Freitag dank des Windes und des Regens völlig durchnässt nach Hause kam. 
    Dafür aber eine Bohrmaschine :-).  

    Orangata 11.01.2015, 14.40 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

    Ich bin heute dem Mindestlohn begegnet,

    sogar viermal. Die erste Begegnung war an meinem Bäcker des Vertrauens, er war geschlossen, völlig leergeräumt war die Filiale. An der Tür prangte ein Schild, dass die Filiale geschlossen wird, da sie sich finanziell jetzt ( Mindestlohn)nicht mehr rentieren würde. Ich also mit dem Radl auf zum zweiten Bäcker, es war inzwischen 6:35 Uhr als ich dort ankam. Der Bäcker öffnete bisher um 6 , seit Freitag allerdings erst ab 7, dadurch werden Personalkosten gespart, erklärte mir die Verkäuferin, die kurz die Tür öffnete, um mir den Sachverhalt zu erklären. Machen wir es kurz, das dritte Mal begegnete er mir in der Schulcafeteria, wo ich eine Brezel und ein Brötchen erstand, allerdings wesentlich teurer als im Vorjahr, Begründung der Küchenfrau war, ....., könnt ihr euch ja denken. Ich gehe da sonst nie hin, es war quasi der absolute Notfall, da es nie schmeckt und es eh nur Aufbackbrötchen sind . Vierte Begegnung in der Mittagspause, einer Küchenkraft wurde gekündigt, weil Personalkosten gesenkt werden müssen. So krass und das an einem einzigen Tag.

    Orangata 05.01.2015, 21.09 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

    Luxusprobleme

    Der Sushilieferant des Vertrauens hat heute geschlossen, also müssen wir den anderen testen. Dies ist in einer großen Stadt ja relativ einfach möglich, wie viele andere Dinge auch.
    Ich könnte mir nicht vorstellen auf einem Dorf zu wohnen…..
    Kommt gut ins neue Jahr 'rüber :-)

    Orangata 31.12.2014, 10.42 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

    Und sonst so?

    Weihnachten ist vorüber und erste, sinnlose Geschenke sind auch schon entsorgt.
    die kamen natürlich nicht aus der absoluten Kernfamilie, sondern aus dem Rest der Verwandtschaft.
    Wenn sich jeder nur noch verpflichtet fühlt, aber nicht ernsthaft darüber nachdenkt, was dem anderen Freude bereiten könnte, ist es sooooo sinnlos.
    Es passt dann halt eben nicht.
    Wie sah es bei euch so aus?

    Orangata 29.12.2014, 11.26 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

    RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
    Shoutbox

    Captcha Abfrage